Wohnungstüre

Einbruchschutz beginnt an der Hauseingangstüre

Frechen Dieben können wir schon mit einfachen Maßnahmen das "Handwerk" schwer machen. Dazu gehört einfach die Haustüre nicht offen stehen zu lassen. Dies gilt auch und gerade tagsüber, denn die meisten Einbrüche finden am hellichten Tage statt! Es ist jedoch nicht gestattet die Haustüre zuzusperren, da z.B. im Brandfall sonst der Fluchtweg versperrt ist. Die Wohnungstüre aber sollte immer versperrt werden. Sie ist besser gesichert, wenn sie zweimal verriegelt wird.

Gerne kommen die Diebe auch über die Tiefgarage ins Haus. Auch hier sind die Zugänge geschlossen zu halten. Keile dürfen Sie getrost in die nächste Mülltonne werfen. Diebe brechen aber auch gerne, da relativ ungestört, gleich in die in der Garage abgestellten Fahrzeuge ein. Garagentore schließen immer erst nach einer Verzögerung. Ein Blick in den Rückspiegel genügt jedoch um festzustellen, ob sich ein Fremder hinter dem einfahrenden Fahrzeug in die Garage schleicht.

Bemerken Sie fremde Personen im Haus ist es oft falsche Scheu diese nicht anzusprechen. Dies kann auch ganz freundlich geschehen, indem man seine Hilfe anbietet. Auch sollte man fremden Personen nicht die Haustüre über die Sprechanlage öffenen. Briefträger haben einen Schlüssel für die Eingangstüre. Bei Schlüsselverlust ist die Hausverwaltung zu informieren!

Sind Sie im Urlaub so informieren Sie einen Nachbarn, dass dieser Werbung und Post aus dem Briefkasten holt. Auch wenn Sie eine automatisch gesteuerte Beleuchtung (Zeitschaltuhr) nutzen um die Wohnung bewohnt aussehen zu lassen informieren Sie ihren Nachbarn, da sonst ein Unfall angenommen werden kann. Gut ist es auch, wenn Sie uns von Bayernhaus Immobilien einen Ansprechpartner nennen, der im Notfall weiß ob Sie im Urlaub sind oder auch einen Schlüssel hat.

Die Initiative "Nicht bei mir" bietet darüber hinaus in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei weiter nützliche Hinweise: www.nicht-bei-mir.de

Drucken
Bayernhaus Immobilien Management GmbH | Rollnerstrasse 180 | 90425 Nürnberg
Telefon: 09 11 / 36 07- 323 | Fax: 09 11 / 36 07- 555 | immo@bayernhaus.de | www.bayernhaus-immo.de